Technische Probleme

Leider haben wir derzeit technische Probleme mit unserer Website – wir arbeiten an der Lösung und hoffen, dass sie bald wieder im gewohnten Glanz erstrahlt!

Wer hat an der Uhr gedreht?

Kaum zu glauben! Die Hälfte des laufenden Kursjahres ist bereits vorbei, die Kurse rollen rund!

Im Rahmen des Projekts „BASABI“ werden 21 Kursgruppen an den Standorten Salzburg und Bischofshofen durchgeführt, im Rahmen des Projekts „mit.frauen.wirken“ sind es acht. Täglich gibt es reges Kommen und Gehen im abc-Salzburg, denn im Schnitt besuchen uns pro Woche 105 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Doch wer sind die Menschen, die sich wöchentlich in den Kursräumen einfinden und was sind ihre Beweggründe für den Kursbesuch?

Barbara, eine Teilnehmerin des Projekts „mit.frauen.wirken“ möchte ihre Rechtschreibung verbessern, denn sie will ihrem Sohn, der gerade mit der Volksschule begonnen hat, beim Lernen helfen. Andrea, die in der Produktion arbeitet und am Arbeitsmarkt bestehen will, frischt ihre PC-Kenntnisse auf. Michaela möchte ihre Unsicherheiten im Lesen und Schreiben ausräumen, um im Anschluss eine Ausbildung zu absolvieren.

Ergün, ein Teilnehmer des Projekts „BASABI möchte ab Herbst eine Teil-Lehre starten und bereitet sich im abc-Salzburg für diese neue Herausforderung vor. Christian ist ein guter Arbeiter, braucht aber für eine Beförderung fundiertere Kenntnisse im Lesen und Schreiben. Er hat Glück, denn sein Chef unterstützt den Kursbesuch sehr. Auch Ahmeds Motive für den Kursbesuch haben mit Arbeitsmarkt und Beruf zu tun: Er möchte eiKne Ausbildung beginnen und sich qualifizieren, um zukünftig nicht immer als Hilfsarbeiter arbeiten zu müssen.

So unterschiedlich die Motive für den Kursbesuch auch sind, eines haben sie gemeinsam: Sie alle haben den Entschluss gefasst alte Wege und ihre alten Strategien hinter sich zu lassen. Sie wollen ein selbstbestimmtes, selbstständiges Leben führen.

Die Kurse werden noch bis Juli 2017 laufen, dann heißt es für die KursteilnehmerInnen: „Ab in die Sommerpause!“ Wer sich für einen Kursplatz im Herbst 2017 interessiert, kann sich jederzeit unter der Telefonnummer 0699|10102020 bei unserer Beraterin Birgit Loibichler melden.

Das Team des abc-Salzburg wünscht besinnliche, runde Feiertage und ein flockiges 2017!

Brigitte Bauer zu Gast bei „Servus am Morgen“, Servus TV

Am Weltalphabetisierungstag, dem 8. September 2016, war Brigitte Bauer zu Gast bei „Servus am Morgen“. Sie sprach über Ursachen, die Dimension, Vermeidungsstrategien und gewährte Einblicke in ihren Arbeitsalltag im Basisbildungszentrum abc-Salzburg. Für all jene, die den Beitrag verpasst haben, hier der Link zum Interview:

Brigitte Bauer zu Gast bei „Servus am Morgen“

8. September 2016 – ein Rückblick auf die diesjährige Aktion zum Weltalphabetisierungstag

Zwischen Obst- und Gemüsestandln tat sich am Donnerstag, 8. September 2016, am Schrannenmarkt für vier Stunden ein neuer, gemütlicher Raum auf: Das abc-Pop-Up Café! Viele SchrannenmarktbesucherInnen machten es sich für eine Weile bei einer heißen Tasse Kaffee gemütlich, legten eine kleine Pause ein, sahen sich um und kamen mit Brigitte Bauer und Michaela Stangl vom abc-Salzburg ins Gespräch. Das Motto „hisitzn, schreim – mitnehma, gfrein“ hat seine Wirkung nicht verfehlt! Wer Lust hatte, konnte seine erheiternde, erfreuliche Botschaft auf eine der Karten schreiben und in ein buntes Kuvert stecken. Im Austausch dafür wurde eines der vielen bunten Kuverts aus dem abc-Pop-Up Café mitgenommen – darin wartete schon eine herzliche Botschaft, die ein/e andere/r Passant/in geschrieben hatte.

Warum das alles? Weil etwa eine Million Erwachsene in Österreich über eine niedrige oder keine Lesekompetenz verfügen. Wer in unserer verschriftlichten Welt nicht ausreichend lesen oder schreiben kann, hat unglaublich viele Hürden zu meistern… und niemand spricht darüber.

Die gute Nachricht: Es gibt professionelle Hilfe für all jene, die ihre Lese- und Schreibkenntnisse verbessern wollen. Das Basisbildungszentrum abc-Salzburg bietet kostenlose Kurse für Jugendliche und Erwachsene an.

Information und Beratung erhalten InteressentInnen bei Birgit Loibichler unter der Telefonnummer 0699 – 1010 20 20

Wir suchen Verstärkung für unser Trainer/innenteam!

Für den Standort Salzburg Stadt suchen wir ab zum ehestmöglichen Zeitpunkt:

eine/n Basisbildungstrainer/in
(28 Wochenstunden)

Sie sind an neuen Zugängen zum Lehren und Lernen interessiert und bereit, neue Erkenntnisse engagiert und professionell im Unterricht mit Erwachsenen umzusetzen?

Folgende Aufgaben liegen in Ihrem Verantwortungsbereich:

teilnehmer/innenorientierte Durchführung von Basisbildungskursen
Entwicklung und Erstellung erwachsenengerechter, lebensweltorientierter Lernmaterialien
Teilnehmer/innenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit in der Region nach Bedarf
Teilnahme an Teamsitzungen und Teamsupervision

Wir erwarten von Ihnen:

eine pädagogische Ausbildung oder Berufserfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung
fundierte digitale Kompetenzen und gesicherte Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift)
Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
selbstständiges Arbeiten und Reflexionsvermögen
Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung im Bereich „Basisbildung für Erwachsene“
zeitliche Flexibilität

Wir bieten:

den Rahmen für selbstständiges, pädagogisches Arbeiten mit hohem persönlichen Gestaltungsspielraum
abwechslungsreiche Zusammenarbeit in einem engagierten Team
interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
marktkonformes Bruttomonatsgehalt (entsprechend Einstufung im vereinsinternen Gehaltsschema) auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung ab 2.415,00 Euro abhängig von beruflicher Qualifikation und Berufsjahren

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Foto senden Sie bitte bis 23.09.2016 an:

Mag.a Michaela Stangl | E-Mail: office@abc.salzburg.at

Interview von Brigitte Bauer im Stadtblatt Salzburg

In der jüngsten Ausgabe des Stadtblatts Salzburg (Ausgabe 20/2016) erschien ein Interview mit Brigitte Bauer. Im „Chefinnen-Gespräch“ stellte Stefanie Schenker der Geschäftsführerin des abc-Salzburg interessante Fragen rund um das Thema Basisbildung. Brigitte Bauer sprach über das Stigma Sonderschule, Auswüchse der Bürokratie und Motive ihrer Kursteilnehmer/innen. Nachlesen können Sie das Interview hier auf Seite 10 und 11.

Geschäftsbericht 2015 – frisch eingetroffen!

Endlich ist er da – der Geschäftsbericht des letzten Jahres! Wir freuen uns sehr, denn nach vielen Jahren präsentiert er sich in einem neuen Format! Nicht nur äußerlich hat der Bericht ein „remake“ erhalten, auch neue Themen finden sich. Ganz bewusst haben wir unseren Arbeitsalltag und die Lernenden in den Mittelpunkt gestellt. So lässt sich das oft phantasiereich aufgeladene Bild von Erwachsenen mit Basisbildungsbedarf Stück für Stück zurechtrücken. Zugleich ermöglichen diese Einblicke ein Kennenlernen und Sichtbarmachen unserer Arbeit, unserer Haltungen und Werte.

Außerdem haben wir den Berichten ein Material aus dem Basisbildungsalltag beigelegt – einen „Wortfächer“. Der Wortfächer, ein Lesematerial für Anfänger/innen,  unterstützt die Lernenden, Schritt für Schritt den Weg vom Buchstabenlaut zum Wort zu nehmen. Wenn Sie wissen wollen, was das Wort „dudeln“ bedeutet, besuchen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/abcSalzburg! Schon morgen wird aufgelöst!

Frisch aus der Druckerpresse!

Soeben ist unsere neue Broschüre „Basisbildung im abc-Salzburg… ist was?“ erschienen! Sie gibt Auskunft über folgende Fragen:
* Was ist Basisbildung?
* Welche Kurse werden im abc-Salzburg abgehalten?
* Welche zusätzlichen kostenfreien Angebote gibt es?
* Was ist das Leitbild unserer Einrichtung?

Und als besonderes Schmankerl kommt Sandra H., eine 27-jährige Kursteilnehmerin, zu Wort! Sie gewährt Einblicke in eine Welt, die Außenstehenden oftmals im Verborgenen bleibt. Liebe Sandra, wir danken dir an dieser Stelle für deine Offenheit und deinen Mut!

Ab sofort steht die Broschüre hier zum Download bereit!

Heute Nachmittag hieß es „Herzlich willkommen!“ für den Bildungsausschuss der Stadt Salzburg unter dem Vorsitz von GR Dr. med. Sebastian Huber. Um die Arbeit der Bildungseinrichtungen näher kennen zu lernen, werden die Sitzungen nach Möglichkeit genau in eben diesen Einrichtungen abgehalten. Eine Spitzenidee, wie wir finden!

Zehn Gäste durfte das abc-Salzburg heute willkommen heißen. Eine Pecha-Kucha-Präsentation von Michaela Stangl in kurzweiligen 6 Minuten und 40 Sekunden gewährte Einblicke in die Arbeiten und Ideen des Basisbildungszentrums, gefolgt von „hard facts“, die Birgit Loibichler präsentierte.